Sponsoren HLV Logo

Wolfgang Schad neuer Präsident des Süddeutschen Leichtathletik-Verbandes

Im Rahmen der Süddeutschen Hallenmeisterschaften der Männer und Frauen in der Karlsruher Europahalle nahmen am Wochenende die Süddeutschen Leichtathletikverbände (SLV) bei ihrer Frühjahrstagung einen Generationswechsel vor.

Präsident Hans Motzenbäcker (Brühl), Vizepräsident Heinz Schmidt (Erfurt) und Sportwartin Elle Freudenberger (Ulm) traten aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl an und machten den Weg frei für ein verjüngtes Präsidium.
Die Delegierten der Landesverbände wählten den Präsidenten des Hessischen Leichtathletik-Verbandes, Wolfgang Schad (Obertshausen) zum neuen Präsidenten der süddeutschen Landesverbände. Zu seinem Stellvertreter bestimmte die Versammlung Jürgen Scholz, Präsident des Württembergischen Verbandes. Neuer Sportwart wurde Lutz-Martin Steube, Vizepräsident des Thüringer Leichtathletik-Verbandes. Das Amt des Schatzmeisters liegt auch weiterhin in den Händen von Paul Paszyna aus dem Landesverband Pfalz.
Die Versammlung ehrte anschließend den ausgeschiedenen Präsidenten Hans Motzenbäcker mit der Wahl zum Ehrenpräsidenten. Als Sprecher der Kampfrichter wurde der Kampfrichterwart des Hessischen Leichtathletik-Verbandes Rolf-Achim Dörr, bestätigt.

Die Zuständigkeit für die Pressearbeit im Süddeutschen Leichtathletik-Verband übernahm die hessische Pressewartin, Anja Wolf-Blanke, von Ralf Wohlmannstetter, dem Pressewart des Badischen Leichtathletik-Verbandes.

 


31.01.2005