Sponsoren HLV Logo

DM 2016: Der Kartenvorverkauf hat begonnen


Betty Heidler im Schatten des Kasseler Herkules: So sah das DM-Poster 2011 aus

Der frühe Vogel... Wie dieses aus dem Englischen stammende und fürwahr schon etwas strapazierte Sprichwort weitergeht, sollte hinlänglich bekannt sein. Und überhaupt, was hat das mit den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften 2016 in Kassel zu tun? Nun, der Kartenvorverkauf für die 116. nationalen Titelkämpfe im nächsten Jahr hat begonnen. Wer jetzt schon weiß, dass er oder sie am 18. und/oder 19. Juni unbedingt im Auestadion dabei sein will, kann hier seine Tickets buchen (Dauer- und Tageskarten) oder greift zum Telefon und wählt 01806-999 0000. Die DM 2016 auf einen Blick verspricht diese Seite des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Um was es in Kassel geht? Um nichts weniger als die Qualifikation für die Europameisterschaften in Amsterdam (6. bis 10. Juli) und die Olympischen Spiele in Rio (Leichtathletik-Wettbewerbe vom 12. bis 21. August). Auf Prognosen, wer gegen wen in Nordhessen antreten könnte, wird hier, knapp acht (!!!) Monate vor der DM, bewusst verzichtet. Die einschlägigen Namen sind bekannt, den Rest der Geschichte schreibt die kommende Freiluftsaison. Aus Hessen ganz sicher nicht mehr am Start sein wird Christiane Klopsch. Die 25 Jahre alte Friedbergerin, die vor vier Jahren in Kassel ihren ersten Meistertitel über 400 Meter Hürden bei den Aktiven gewann, hat vor kurzem ihre Karriere als Leistungssportlerin beendet und konzentriert sich nun ganz auf ihr Volontariat beim Hessischen Rundfunk. Ach so, wem frühe Würmer nicht zusagen, dem sei gesagt, es gibt auch späte. (tam)

 


14.10.2015