Sponsoren HLV Logo

Gesa Krause „Läuferin des Jahres 2015“


Gesa Krause, aufgenommen bei der HLV-Gala in Frankfurt (Foto: Christiane Mader)

Ehrungen, Ehrungen, Ehrungen - Gesa Felicitas Krause ist binnen weniger Wochen zum dritten Mal für ihren dritten Platz über 3.000 Meter Hindernis bei der WM in Peking ausgezeichnet worden. Nach der Wahl zu Hessens Sportlerin des Jahres sowie zur hessischen Leichtathletin des Jahres wurde die Sportlerin von der LG Eintracht Frankfurt am vergangenen Wochenende auch als "Läuferin des Jahres 2015“ geehrt. Überzeugt mit ihrem grandiosen Rennen hatte die 23-Jährige dabei die User des Internetfachportals laufen.de sowie eine Fachjury. Mit ihrer Zeit von 9:19,25 Minuten fehlten Krause in Peking nur wenige Hundertstelsekunden zum Titelgewinn. Die Hessin erhielt 1521 Stimmen, auf Lisa Hahner (run2sky.com) entfielen 1281, Nachwuchsstar Alina Reh (TSV Erbach) kam auf 405 Stimmen. Die Laudatio für Krause bei der feierlichen Preisübergabe in den Räumen der Krombacher Brauerei bei Siegen hielt ihre Vereinskollegin und Marathonläuferin Katharina Heinig. Die beiden sind gut befreundet und teilen sich bei Wettkampfreisen und in Trainingslagern häufig ein Zimmer.

Gut möglich, dass Krause demnächst eine weitere Ehrung zuteil wird. Denn sie steht ebenso wie Carolin Schäfer auf der Abstimmungsliste zur „Leichtathletin des Jahres“. Die Siebenkämpferin vom TV Friedrichstein hatte sich im Frühjahr beim Meeting im österreichischen Götzis als Zweitplazierte auf 6.457 Punkte verbessert. Mit Lisa Mayer von der LG Langgöns/Oberkleen steht in der Kategorie „Jugend-Leichtathletin des Jahres“ eine weitere Hessin zur Wahl. Mayer war bei der U20-EM über 100 Meter auf Rang zwei gesprintet.

Hier geht’s zum Voting

 


16.11.2015