Sponsoren HLV Logo

Florian Neuschwander Vierter auf Hawaii


Richtig freuen mag sich Florian Neuschwander offensichtlich nicht (Foto: Facebook)

Der Xterra Trail auf Hawaii, auch ausgelobt als Halbmarathon-WM im Trailrunning, ist für Florian Neuschwander von Spiridon Frankfurt nicht nach Wunsch gelaufen. Nach 21,1 Kilometern mit insgesamt 560 Höhenmetern erreichte der 34-Jährige in 1:29:31 Stunden den vierten Platz hinter dem siegreichen Amerikaner Patrick Smyth (1:20:16), Daniel Jones aus Neuseeland (1:22:20) sowie dem Briten Alex Pilcher (1:28:30). Insgesamt waren bei dem Rennen 630 Teilnehmer am Start. „Das war heute gar nicht mein Tag! Man kann halt leider nicht immer voll ballern! Immerhin noch der vierte Platz auf einer echt brutalen Strecke. Mein härtester Halbmarathon so far!“, schrieb Neuschwander auf Facebook. Der Wahl-Frankfurter will nun erstmal eine kleine Laufpause mit „höchstens ein, zwei easy Joggs“ einlegen, bevor er sich bereits am nächsten Sonntag der nächsten Herausforderung stellt: dem Honolulu-Marathon. Erheblich mehr Schlagzeilen hatte Neuschwander ein paar Stunden vor dem Start auf Hawaii gemacht. Das Boulevard-Blatt „Bild am Sonntag“ widmete ihm mit der Überschrift „Ich bin Deutschlands schrägster Läufer“ eine ganze Seite. Angefüttert mit dem Vorspann: „Sieht aus wie Helge Schneider, trinkt Bier und liebt 100-Kilometer-Rennen.“ Ein Leistungssportler, der auch mal ein Bier trinkt, Zeiten sind das … (tin.)

 


07.12.2015