Sponsoren HLV Logo

Laura Hottenrott läuft in der Halle 15:47,28 Minuten über 5.000 Meter


Laura Hottenrott mit der Startnummer 41 auf dem Weg zur Bestzeit (Foto: privat)

Im Anschluss an eine hervorragende Cross-Saison ist Laura Hottenrott (GSV Eintracht Baunatal) im Eröffnungsrennen der Hallensaison im amerikanischen Boston eine neue persönliche Bestzeit über 5.000 Meter (15:47,28 Minuten) gelaufen. Damit verbesserte die 23-jährige gebürtige Kasselerin ihren Hausrekord um 20 Sekunden. Ihre 3000-Meter-Durchgangszeit lag bei 9:25 Minuten. Hottenrott war über 5.000 Meter 45 Sekunden schneller als beim Hallenauftakt vor einem Jahr. 2015 hat lediglich Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg/15:35,75 Minuten) eine bessere (Freiluft-)Zeit aufzuweisen.

Trotz ihrer starken Leistungen in den vergangenen Wochen ist die Nordhessin vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) nicht für die Cross-Europameisterschaften am nächsten Sonntag in Toulon-Hyères (Frankreich) nominiert worden - Hottenrott konnte nicht an den an Nominierungsrennen in Europa teilnehmen und der DLV entsendete letztlich keine Frauenmannschaft. „Ich bin schon sehr enttäuscht, als zweitbeste deutsche Athletin nicht berücksichtigt zu werden“, sagt Hottenrott, die gerne mit ihrer Trainingspartnerin Liv Westphal (Frankreich/15:45,48) zur EM geflogen wäre. Der französische Verband hatte Westphal ohne Qualifikationsrennen nominiert.
Hottenrott befindet sich derzeit in der Prüfungsphase ihres Biologiestudiums, das sie am Boston College in den nächsten zwei Wochen abschließen wird. Im Frühjahr kehrt sie nach Deutschland zurück.

Quelle: Pressemitteilung/tin.

 


08.12.2015