Sponsoren HLV Logo

Lotto Hessen verlängert Partnerschaft mit Meeting in Fränkisch-Crumbach


Marketing-Chef Peter Falter, rechts, und der stellvertretende Lotto-Geschäftsführer Alexander Sausmikat (Foto: Arndt Götze)

Die hessische Lotteriegesellschaft, mit mehr als 130 Millionen Euro im Jahr der größte Förderer von Sport, Kultur und Denkmalschutz in Hessen, übernimmt wie im vergangenen Jahr das Namenspatronat der Frauen-Konkurrenz beim 14. Internationalen Sparkassen-Meeting in Fränkisch-Crumbach. Die Hammerwurf-Veranstaltung findet vom 14. bis 16. Mai mit nationalen Top-Athletinnen sowie Weltklasse-Werferinnen aus allen Kontinenten statt. Unter anderen werden Betty Heidler, Kathrin Klaas und Carolin Paesler (alle Eintracht Frankfurt) in den Ring steigen. Bei den Männern hat der Vorjahressieger Chris Bennett (Großbritannien/persönliche Bestleistung 74,66 Meter) gemeldet, ebenso der Norweger Eivind Henriksen, Zweiter des Jahres 2012.

„Wir freuen uns, erneut Teil des Crumbacher Hammerwurfmeetings und damit einer der top besetzten Leichtathletik-Veranstaltungen in Deutschland zu sein“, sagt Alexander Sausmikat, stellvertretender Geschäftsführer von Lotto Hessen. „Dass die Verantwortlichen im Odenwald es Jahr für Jahr schaffen, mit viel Herzblut und hohem freiwilligen Arbeitseinsatz nicht nur internationale Top-Athleten anzuziehen, sondern auch über 100 Nachwuchssportler bei einem Leichtathletik-Spezial-Meeting zu versammeln, zeigt die Klasse dieses Events - und daher fördern wir diese Veranstaltung sehr gerne“, erläutert Sausmikat.

Mit diesem Einsatz sichert sich das Unternehmen das Namensrecht am Hauptwettkampf der Frauen, der somit auch 2016 „Lotto Hessen-Cup der Frauen“ heißen wird. Glücklich ist auch der Marketing-Chef des Meetings, Peter Falter, über die Vertragsverlängerung: „Wir sind sehr froh, das Sponsoring mit Lotto Hessen fortsetzen zu können. Wir hoffen, mit der Mischung aus attraktivem Spitzensport und nachhaltiger Nachwuchsarbeit Lotto Hessen auch für ein Engagement 2017 begeistern zu können.“

Pressemitteilung/(tin.)

 


21.04.2016