Sponsoren HLV Logo

Wiesbaden - das Mekka der deutschen Diskuswerfer


Vorjahressieger Christoph Harting (Foto: Facebook)

Die Teilnehmer am 21. Werfer-Cup des Wiesbadener LV am 14./15. Mai stehen fest. Und zum wiederholten Mal wird der Helmut-Schön-Sportpark seinem Ruf als DLV-Normwettkampf gerecht. Denn trotz zahlreicher Anfragen von Top-Athleten aus dem Ausland sind die Startplätze in Wiesbaden für die deutschen Diskuswerfer/innen reserviert. Was selbstverständlich alle zu würdigen wissen. Auf der Jagd nach den EM- und Olympianormen ist die nationale Elite in Wiesbaden vollzählig vertreten - ausgenommen der verletzte Olympiasieger und mehrmalige Weltmeister Robert Harting. Der Berliner musste bekanntlich aufgrund einer Verletzung der Brustmuskulatur absagen und seinen Saisoneinstand verschieben. Wer in Wiesbaden in den Ring steigt? Sein jüngerer Bruder Christoph Harting, deutscher Meister, WM-Achter und Vorjahressieger mit 67,53 Metern, Martin Wierig, Daniel Jasinski, Markus Münch, David Wrobel, Michael Salzer, Sebastian Scheffel, Benedikt Stienen und Henning Prüfer in der Männerkonkurrenz; Julia Fischer, Nadine Müller, Anna Rüh, Shanice Craft, Kristin Pudenz, Claudine Vita und Marike Steinacker bei den Frauen.

Aber auch der Diskus-Nachwuchs (U20/U18) wird sich in Wiesbaden im Kampf um die Normen für die U20-WM in Bydgoszcz (Polen) sowie die U18-EM in Tiflis (Georgien) präsentieren. Mit Clemens Prüfer, Merten Howe, Lara Kemka, Julia Ritter, Amelie Döbler, Tim Ader, Jakob Arbeit sind zahlreiche Hoffnungsträger am Start.

Die Wettkämpfe auf dem Werferplatz direkt unterhalb der Jet-Tankstelle beginnen am Pfingstsamstag, 14. Mai (17.15 Uhr), mit den Nachwuchsklassen U18. Am Pfingstsonntag, 15. Mai, geht´s um 10 Uhr los - mit den Jugendwettkämpfen, den Kugelstoß-Wettkämpfen sowie den B-Veranstaltungen. Für die Hauptwettkämpfe - Lotto Hessen-Cup der Frauen (14.40 Uhr) und Lotto Hessen-Cup der Männer (15.45 Uhr) - hat der Namenssponsor eine Prämie von jeweils 1.000 Euro für das Übertreffen der 70-Meter-Marke ausgesetzt. (PM/tin.)

Zu den Teilnehmern

 


12.05.2016