Sponsoren HLV Logo

U16-DM Block: Jenna Fee Feyerabend überspringt 1,80 Meter - Wurf dreimal auf dem Podest


Jenna Fee Feyerabend (Foto: Benjamin Heller)

Jenna Fee Feyerabend ist nicht zu stoppen, Lukas Boeddinghaus siegt mit der knappsten aller Entscheidungen und der Hessische Leichtathletik-Verband (HLV) kehrt mit fünf Podestplätzen von den deutschen Meisterschaften in den U16-Blockwettkämpfen zurück. Aber der Reihe nach. Jenna Fee Feyerabend stellte in Aachen einmal mehr ihre erstaunlichen Sprungqualitäten unter Beweis. Die W14-Schülerin vom TV Groß-Gerau gewann in der Kategorie Sprint/Sprung und stellte mit übersprungenen 1,80 Meter eine neue hessische W14-Schülerbestleistung auf. Sie verbesserte ihren eigenen erst wenige Wochen alten Rekord um drei Zentimeter. Ihre deutsche Schülerbestleistung (2.985 Punkte) verfehlte die junge Hessin nur um elf Zähler (2.974). Die weiteren Leistungen der W14-Schülerin: 12,10 Sekunden über 80 Meter Hürden, 12,82 Sekunden über 100 Meter, 5,21 Meter im Weitsprung und 37,05 Meter mit dem Speer. Der Weitsprung geriet dabei zur Zitterpartie. Nach zwei Fehlversuchen wurde auch der dritte Sprung zunächst ungültig gegeben, die Entscheidung von den Kampfrichtern dann aber korrigiert. „Im Speerwurf und Weitsprung war noch mehr drin, in beiden Sprints geht auch noch etwas“, wurde Jenna Fee Feyerabend auf dem Fachportal leichtathletik.de zitiert.

Gar einen hessischen Doppelsieg gab es im Block Wurf der W14 durch Saskia Lindner (LG Eintracht Frankfurt/2.800 Punkte) und Sarah Vogel von der LG Seligenstadt (2.727). Besonders fleißig punkteten beide im Weitsprung, über 80 Meter Hürden und über 100 Meter (Lindner: 5,55 Meter/11,93 Sekunden/12,45 sec.; Vogel: 5,50/11,81/12,75).

Und dann gab es da noch Lukas Boeddinghaus vom TV 1897 Roth (ein Stadtteil von Gelnhausen), der den Block Wurf in der M15 gewann, mit 3.044 Zählern vor dem punktgleichen Valentin Nauck (SV Halle). Was gab den Ausschlag zugunsten des Hessen? Er entschied den direkten Vergleich in den fünf Disziplinen mit 3:2 für sich, vor allem die Tagesbestweite mit dem Diskus (42,94 Meter) ragte heraus.

Ebenfalls hervorzuheben in der W14 sind der dritte Platz von Sophia Volkmer von der LG Wetzlar im Block Lauf (2.667 Punkte) sowie der Hessenrekord im Speerwurf von Lilly Urban (TV Bermbach/43,64 Meter), die die vorherige Bestmarke von Jenna Fee Feyerabend (38,90 Meter) deutlich übertraf.

Tammo Lotz

 


03.07.2016