Sponsoren HLV Logo

Gold und Silber für Sarah Kistner und Aaron Bienenfeld bei der Berglauf-DM


Sarah Kistner (Foto: IRIS)

Nächster großer Erfolg für Nachwuchsläuferin Sarah Kistner vom MTV Kronberg: Bei den deutschen Berglaufmeisterschaften in Schwangau (Bayern) gewann die Hessin mit deutlichem Vorsprung den U20-Titel. Nach acht Kilometern mit 920 Metern Höhendifferenz lag Sarah Kistner in 48:25 Minuten klar vor Nada Balcarczyk (LG Würm Athletik/51:20) und der zwei Jahre jüngeren Lisa Oed vom SSC Hanau-Rodenbach (53:34), die in vergangenen Woche bei den deutschen U18-Titelkämpfen in Mönchengladbach noch Gold und Silber auf der Bahn gewonnen hatte. In der Gesamtwertung der Frauen lief Sarah Kistner auf den dritten Platz, hinter der neuen Meisterin Michelle Maier (PTSV Rosenheim/45:56/Streckenrekord) sowie Melanie Noll (TSV Annweiler/47:39). Nach dem Start unweit des Schlosses Neuschwanstein bestimmte Sarah Kistner das Tempo, lag bis Kilometer drei in Führung. Dann liefen Melanie Noll und Michelle Maier auf und überholten die Hessin.

Der Heimtrainer von Sarah Kistner, Martin Lütge-Varney vom MTV Kronberg, erreichte die Bergstation der Kegelbergbahn nach 52:52 Minuten und belegte in der M45 den 18. Platz. Was nicht unterschlagen werden sollte, auch wenn nur ein Team in die Wertung kam: Die U20-Mannschaft des SSC Hanau-Rodenbach (Oed, Viktoria Mancho, Hannah Straube) wurde deutscher Meister. Um 24 Sekunden verpasste Aaron Bienenfeld (LG Offenbach) den Titel in der U20. Auch Bienenfeld gelang der Umstieg von der Bahn zum Berglauf innerhalb einer Woche perfekt, vor ihm lag lediglich Stefan Knopf (PTSV Rosenheim/43:24). Julius Hild als Sechster (45:28), Marius (47:23/9.) und Lukas Abele (47:25/10.) sorgten für den U20-Mannschaftsieg des SSC Hanau-Rodenbach.

Gute Platzierungen für den HLV gab es auch in den Seniorenklassen. So wurde Andrew Liston (LG Wettenberg) Zweiter in der M35 (44:18), Jörn Harland (SSC Hanau-Rodenbach) lief in 44:29 Minuten auf Rang vier und war zudem in der Mannschaftswertung gemeinsam mit Thomas Seibert und Stefan Unger siegreich. In der M40 kam Thorsten Behnke (Spiridon Frankfurt/47:05) als Fünfter in die Wertung. Die Dominanz des SSC Hanau-Rodenbach in der hessischen Berglaufszene unterstrich Markus Riefer mit seinem sechsten Platz in der M50 (52:11). Bei den Frauen setzte sich in den Seniorenwertungen Kerstin Stephan (LC Olympia Wiesbaden) als Zweitplatzierte der W40 in 53:43 Minuten am besten in Szene. (tin.)

 


07.08.2016