Sponsoren HLV Logo

Rio-Update, Teil 4: Betty Heidler, Hammerwurf


Betty Heidler (Foto: IRIS)

Das Mädchen aus Ost-Berlin, startberechtigt für die LG Eintracht Frankfurt, ist auf der Zielgeraden einer langen Karriere. Elf deutsche Meistertitel, ein Weltmeister- sowie ein Europameistertitel, ein Weltrekord, Olympiavierte (2004) und wahrscheinlich bald Olympiazweite (2012) aufgrund der Dopingvergehen der Russin Tatjana Lysenko - Betty Heidler hat im Hammerwurfring sehr viele Höhen erlebt. Und einige Tiefen, das soll nicht verschwiegen werden. In der Summe ergibt sich ein emotional prall gefülltes aktives Sportlerleben, das mit Olympia in Rio einen letzten internationalen Höhepunkt erfährt. Denn nach dieser Saison ist Schluss. Dann legt Betty Heidler den Hammer aus den Händen. Was die auf Lebenszeit verbeamtete Polizeihauptmeisterin anschließend macht? „Ich werde bei der Bundespolizei bleiben. Und in Absprache das Jurastudium bis zum ersten Staatsexamen so schnell wie möglich durchziehen“, sagte sie kürzlich sportschau.de in einem Interview. Was sie „definitiv“ nicht werden möchte, sei Trainerin oder Übungsleiterin.

Betty Heidler, seit mehr als zehn Jahren die Vorzeigefrau des deutschen Hammerwurfs, wird ein schweres Erbe hinterlassen, und es dürfte nicht mehr als frommer Wunsch bleiben, wenn sie sagt: „Ich hoffe für die, die nachkommen (…) und sie nicht zu sehr an mir gemessen werden.“ Betty Heidler wird ein sportlich herausragendes Erbe hinterlassen, egal, was sie in Rio noch erreichen wird. Und nach Lage der Dinge könnte das Ergebnis der EM 2016 von Amsterdam eine denkbare Blaupause für das Finale bei den Olympischen Spiele am 15. August um 15.40 Uhr (MESZ) sein: Anita Wlodarczyk (Polen/78,14 Meter), Betty Heidler (75,77 Meter/Saisonbestleistung). So sah das Tableau auf den Plätzen eins und zwei vor ein paar Wochen in den Niederlanden aus… Doch zunächst einmal will die Qualifikation überstanden sein, diese steht am 13. August um 1.40 (Gruppe A) bzw. 2.10 Uhr (Gruppe B) an. (tin.)

Der HLV wünscht Betty Heidler viel Erfolg bei den Olympischen Spielen!

Zum Leichtathletik-Zeitplan von Rio

 


09.08.2016