Sponsoren HLV Logo

HLV-Vizepräsidentin Finanzen zurückgetreten


Corinna Cochet-Thibol (Foto: privat)

Mit sofortiger Wirkung hat Corinna Cochet-Thibol ihren Rücktritt als Vizepräsidentin Finanzen des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV) erklärt.

Die gebürtige Berlinerin war seit 2011 Vizepräsidentin Finanzen. In ihren beiden Amtszeiten initiierte sie eine Neuausrichtung im Finanzwesen sowie die Modernisierung der Datenverarbeitung, woraus eine erhebliche Steigerung der Transparenz und Nachvollziehbarkeit resultierte.

Bereits Ende vergangenen Jahres hatte Corinna Cochet-Thibol angekündigt, dass sie für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung stehen werde. Deutlich schneller als erwartet bietet sich ihr nunmehr die Chance für eine berufliche Weiterentwicklung.

„Ich bedauere, nicht wie angekündigt bis zum HLV-Verbandstag zur Verfügung zu stehen“, sagt die 51-Jährige. „Wenn ich eine Position übernommen habe, möchte ich diese auch so perfekt wie möglich erledigen. Der erforderliche zeitliche Rahmen, um meine Aufgabe in der bisherigen Intensität und Qualität auszuführen, ist aber nicht mehr gegeben.“ Corinna Cochet-Thibol wird allerdings weiterhin das HLV-Lehrteam unterstützen.

Die Aufgaben im Finanzwesen werden entsprechend der Geschäftsordnung des Präsidiums bis zur Neubesetzung des Amts von der Präsidentin in Zusammenarbeit mit dem HLV-Geschäftsführer wahrgenommen.

Der Hessische Leichtathletik-Verband dankt Corinna Cochet-Thibol sehr herzlich für ihre fünfjährige, sehr engagierte Tätigkeit im Präsidium, die weit über den Bereich Finanzen hinausging und wünscht ihr alles Gute für die neuen Aufgaben.

Anja Wolf-Blanke (HLV-Präsidentin)

 


21.08.2016