Sponsoren HLV Logo

Hottenrott und Kistner vor Halbmarathon-Debüt


Laura Hottenrott, Startnummer 235 (Foto: Helmut Schaake)

Kassel, Berlin, Köln, Frankfurt - im Herbst haben die Stadtmarathons ihre goldene Zeit. Und nach Sarah Kistner vom MTV Kronberg, die an diesem Sonntag, 2. Oktober, in Glasgow (Schottland) ihr erstes Halbmarathonrennen absolvieren wird, feiert auch Laura Hottenrott (GSV Eintracht Baunatal) mehr oder weniger zeitgleich ihr Debüt über die 21,1 Kilometer lange Strecke. Also ebenfalls am Sonntag, und zwar in Köln. Es ist die 20. Auflage der Traditionsveranstaltung am Rhein, und die Nordhessin zählt im Halbmarathon, der um 8.30 Uhr gestartet wird, zu den Favoritinnen. Nervös? „Es geht so. Ich habe ein gutes Gefühl.“ Die deutsche Vizemeisterin über 10.000 Meter trifft unter anderen auf Julia Galuschka (Regensburg/1:16:08 Stunden) und Aude Salord (LAZ Rhein-Sieg/1:17:30). „Ich möchte um den Sieg mitlaufen. Aber es wird sicher nicht einfach, zu gewinnen“, sagt Laura Hottenrott. „Was ich für eine Zeit erreichen kann, ist schwer einzuschätzen. Aber unter 1:17 Stunden traue ich mir zu.“ Dass sie demnächst an der Deutschen Sporthochschule Köln ein Studium beginnen wird, ist längst kein Geheimnis mehr, das WG-Zimmer ist bereits gemietet, umziehen wird Laura Hottenrott aber erst nach ihrer Halbmarathin-Premiere. Ein Vereinswechsel steht jedoch nicht im Raum. „Ich werde weiterhin für meinen Heimatverein starten und damit der Region Nordhessen erhalten bleiben.“ (tin.)

 


01.10.2016