Sponsoren HLV Logo

Kistner verbessert zwei Halbmarathonrekorde


Sarah Kistner (Foto: IRIS)

Sarah Kistner vom MTV Kronberg ist am Sonntag in Glasgow (Schottland) ein furioses Debüt über die Halbmarathondistanz gelungen. Die 18-Jährige U20-Berglauf-Weltmeisterin erzielte 1:13:41 Stunden, wurde damit Siebte und stellte zugleich zwei neue Rekorde auf. Zum einen den deutschen U20-Jugendrekord, diesen hielt zuvor Nina Stöcker von der LG Ratio Münster mit 1:17:51 Stunden, gelaufen am 2. Oktober 2011 in Köln. Zum anderen verbesserte Sarah Kistner die hessische U23-Bestleistung. Und wiederum wird Nina Stöcker aus der Statistik gestrichen - sie war am 6. April 2014 im Trikot der LG Eintracht Frankfurt in Freiburg 1:15:24 Stunden unterwegs gewesen. Die Jugendliche Sarah Kistner platziert sich mit ihrer Zeit in der DLV-Jahresbestenliste der Frauen aktuell auf Rang sieben. In Glasgow hatte sie die Fünf-Kilometer-Marke nach 17:25 Minuten passiert, nach zehn Kilometern zeigte die Uhr 35:03 Minuten, nach 15 Kilometern 52:42 Minuten. Das große Nachwuchstalent aus dem Taunus war damit auch schneller als Laura Hottenrott (GSV Eintracht Baunatal), die bei ihrem Halbmarathon-Debüt am Sonntag in Köln überglücklich als Siegerin durchs Ziel lief. Und zwar in 1:15:15 Stunden. Hinter der deutschen 10.000-Meter-Vizemeisterin platzierten sich Inga Hundeborn (Solingen/1:15:52) sowie Julia Galuschka (Regensburg/1:17:06). tin.

 


02.10.2016