Sponsoren HLV Logo

Uphoff und Ernst hessische Marathonmeister


Tinka Uphoff (Foto: Helmut Schaake)

Tinka Uphoff (Spiridon Frankfurt) und Jannik Ernst (TV Waldstraße Wiesbaden) haben im Rahmen des 35. Frankfurt-Marathons die hessischen Meistertitel gewonnen. Dabei verbesserte die 33-jährige Uphoff am Sonntag ihre persönliche Bestzeit auf 2:41:35 Stunden und war damit recht deutlich schneller als ein Jahr zuvor an gleicher Stätte (2:42:11). In der DM-Wertung platzierte sich die Hessin auf dem fünften Platz. Den Titel gewann die gebürtige Äthiopierin Fate Tola, die in Gelnhausen wohnt und für die LG Braunschweig startet, in 2:25:42 Stunden. Rang zwei ging an Mona Stockhecke (LT Haspa Marathon Hamburg in 2:31:30/p.B.). In ihrem ersten Marathonrennen sicherte sich die Triathletin Anne Haug (Saarbrücken/2:36:13) den dritten Platz. Die Mittelhessin Julia Galuschka (LG Telis Finanz Regensburg) wurde DM-Sechste in 2:43:02 Stunden. Ernst feierte in Frankfurt ein schnelles Marathondebüt in 2:21:14 Stunden und kam damit in der DM-Wertung auf den dritten Platz hinter dem neuen Meister Marcus Schöfisch (SC DHfK Leipzig/2:20:08) sowie Tobias Schreindl (LG Passau/2:20:38). „Wir hatten 2:20 Stunden angepeilt und Jannik hat alles bestens umgesetzt, ist zwei gleichmäßige Streckenhälften gelaufen“, sagte sein Trainer Günter Jung. Ernst hat drei Jahre in den USA studiert und wohnt mittlerweile wieder in Hessen. Die Tagessiege beim ältesten deutschen Stadtmarathon, der seit 1981 stattfindet, holten sich der Kenianer Mark Korir (2:06:48) und die Äthiopierin Mamitu Daska (2:25:27). tin.

Ein ausführlicher Bericht über die Hessischen Marathonmeisterschaften folgt morgen!

 


30.10.2016