Sponsoren HLV Logo

Hürdensprinter Bühler kommt zur Eintracht


Matthias Bühler (Foto: privat)

Kurz vor dem Ende der Wechselfrist am 30. November ist es der Leichtathletik-Abteilung von Eintracht Frankfurt gelungen, sich hochklassig zu verstärken: Matthias Bühler, sechsmaliger deutscher Meister über 110 Meter Hürden sowie zweimaliger WM- und Olympia-Teilnehmer, verlässt die TSG Weinheim und startet ab dem 1. Januar 2017 mit dem Adler auf der Brust. In den Jahren 2009, 2010, 2011, 2013, 2014 sowie 2016 in Kassel gewann der 30-Jährige den deutschen Titel, 2012 und 2015 wurde Bühler DM-Zweiter. Auf seine erste Olympiateilnahme 2012 in London folgte in Rio eine weitere. Zudem qualifizierte er sich 2016 zum dritten Mal für die Europameisterschaften und erreichte in Amsterdam das Halbfinale. Bei der WM 2015 in Peking stellte er mit 13,34 Sekunden seine persönliche Bestzeit ein.
„Wir möchten Matthias auf dem Weg zu seinem Ziel, erfolgreiche Teilnahmen mit guten Platzierungen bei den Weltmeisterschaften in London und den Europameisterschaften in Berlin 2018, unterstützen. Mit seiner Bestzeit von 13,34 Sekunden hat er gute Voraussetzungen und ist für uns eine tolle Verstärkung“, so Wolfram Tröger, Eintracht-Abteilungsleiter Leichtathletik. Basierend auf der intensiven Vorbereitung in den USA möchte Bühler seine persönliche Bestzeit verbessern und seine Klasse in den kommenden Jahren unter Beweis stellen. In der DLV-Jahresbestenliste nimmt Bühler mit 13,44 Sekunden hinter Gregor Traber (VfB Stuttgart/13,21), Alexander John (13,38) und Maximilian Bayer (beide SC DHfK Leipzig/13,43) den vierten Platz ein.

Quelle: Eintracht Frankfurt/tin.

 


29.11.2016