Sponsoren HLV Logo

Die finale Wechselbörse in Hessen


Michael Schrader (Foto: Facebook)

Die wichtigsten Personalien sind ja bereits besprochen worden. Etwa der Wechsel von Gesa Felicitas Krause von der LG Eintracht Frankfurt zum Verein Silvesterlauf Trier, Hürdensprinter Matthias Bühler verlässt die TSG Weinheim und schließt sich jenem Traditionsklub an, der in Krause seine erfolgreichste und in der Außendarstellung wichtigste Athletin verloren hat. Sprinterin Lisa Mayer bleibt - wir haben es in diesem Portal ausführlich erläutert - in Hessen, verlässt jedoch die LG Langgöns-Oberkleen und ist bislang einziges Mitglied des neu gegründeten Sprintteams Wetzlar. Gleichfalls schon bekannt: Siebenkämpferin Carolin Schäfer trägt künftig wieder das Trikot der LG Eintracht Frankfurt (vorher TV Friedrichstein). Und: Michael Schrader ist ab 1. Januar nach insgesamt drei Jahren nicht mehr für den SC Hessen Dreieich sondern für den SV Halle startberechtigt. Der ehemalige WM-Zweite (2013) im Zehnkampf steht nach seiner schlimmen Knieverletzung also vor einem kompletten Neuaufbau. Doch was gibt es sonst noch an nennenswerten News?


Laut HLV-Landestrainer Philipp Schlesinger setzt Zehnkämpfer Jan Felix Knobel (Königsteiner LV) seine Karriere fort, wovon auch bei Hochspringer Martin Günther (LG Eintracht Frankfurt) auszugehen ist. Fast zwei Jahre sportlich und körperlich geschwächelt hat Ex-Europameister (2012) Pascal Behrenbruch von der LG Eintracht Frankfurt - der Zehnkämpfer hat aber bereits von leichtathletik.de einen schönen Werbetext in eigener Sache bekommen. Sich persönlich zu Wort gemeldet hat Kathrin Klaas von der LG Eintracht Frankfurt. Die Hammerwerferin, Olympiafünfte von 2012, Bestleistung 76,05 Meter, macht ebenfalls weiter. Nicht so Betty Heidler, aber das weiß schon jeder. Seine Karriere beendet hat zudem 400-Meter-Läufer Kamghe Gaba, bei Hochspringerin Ariane Friedrich (beide LG Eintracht Frankfurt) steht die offizielle Bestätigung weiterhin aus.

Kommen wir damit zu jenen bestätigten Nachrichten, die noch nicht jeder auf dem Schirm hat. So wird Marvin Heinrich vom Neuköllner SF zum Wiesbadener Leichtathletik-Verein (WLV) wechseln. Heinrich, Mitglied der hessischen Polizei-Sportfördergruppe und Zweiter der deutschen U20-Bestenliste über 1.500 Meter (3:45,31 Minuten), trainiert schon länger in der Gruppe von Georg Schmidt, dem hessischen Landes- und Blocktrainer Lauf sowie nationalem C-Kader-Coach Mittelstrecke. Auch Dennis Biederbick, U20-WM-Zehnter über 800 Meter in persönlicher Bestzeit von 1:47,70 Minuten, trägt künftig das WLV-Trikot und verlässt die LG Ahlen.


Chantal Buschung (Foto: Benjamin Heller)

Innerhalb des Bundeslands tauscht die beste hessische Dreispringerin Chantal Buschung (12,64 Meter) das Trikot - sie wechselt vom Königsteiner LV zur TG Camberg. Diskuswerferin Rebecca Katharina Müller, mit 48,40 Metern 13. der deutschen U23-Bestenliste, hat sich der LG Eintracht Frankfurt angeschlossen (vorher SC Gelnhausen). Und auch das U20-Talent Davor Aaron Bienenfeld von der LG Offenbach, Achter der DLV-Bestenliste über 5.000 Meter (14:55,79), hat im nächsten Jahr einen neuen Klub: den SSC Hanau-Rodenbach.

Verlassen wird den hessischen Landesverband Sebastian Dietl von der LG ovag Friedberg-Fauerbach. Der Startpass des besten hessischen Diskuswerfers (55,37) und zweitbesten Kugelstoßers (16,17) ist ab 1. Januar im Besitz der LG Brillux Münster im Landesverband Westfalen. Dort ist demnächst auch Nina Stöcker sportlich beheimatet: Die Marathonläuferin war drei Jahre für die LG Eintracht Frankfurt aktiv und hat sich nun der SG Wenden angeschlossen.

Uwe Martin

 


06.12.2016