Sponsoren HLV Logo

Landesehrenbriefe für Jürgen Bier und Rainer Rachowski


Von links Horst Münch, Norbert Zecher, Jürgen Bier, Anita Schneider, Rainer Rachowski, Rudolf Ehmig, Peter Gefeller (Foto: Kerstin Backes)

Im Vereinsheim wurde der 40. Geburtstag des Lauftreffs des SV Staufenberg gefeiert. Zu diesem Anlass präsentierten sich die Lauftreff-Teilnehmer mit den neuen Jubiläums-T-Shirts mit dem Hinweis auf den Anlass. Mit der Gründung und Anmeldung beim Deutschen Leichtathletik-Verband im Jahr 1976 gehört der Lauftreff zu den ältesten in Hessen. Zu den Gründern gehören die noch heute aktiv mitlaufenden Jürgen Wißner und Norbert Zecher. Zur damaligen Zeit waren die Staufenberger das Sammelbecken der Ausdauersportler des unteren Lumdatales und des angrenzenden Ebsdorfer Grund.

Unter den Gästen befanden sich die Landrätin des Landkreises Gießen, Anita Schneider, der Bürgermeister der Stadt Staufenberg, Peter Gefeller, der zweite Vereinsvorsitzende, Horst Münch, und als Vertreter des HLV-Kreises Gießen Rudolf Ehmig. Im Gepäck hatte die Landrätin für zwei Lauftreff-Mitglieder Ehrenbriefe des Landes Hessen. Vor der Übergabe skizzierte sie noch ihre persönlichen Erfahrungen als Teilnehmerin der Staufenberger Volksläufe. Sowohl auf der 10-Kilometer-Strecke als auch auf der 30-Kilometer-Strecke genoss sie das Lahn- und Lumdatal. Sie betonte allerdings, dass man auf der Staufenberger Strecke zweimal einen Bergrücken zu überwinden hatte. Mit Stolz erwähnte sie, dass sie in Staufenberg ihre 10-Kilometer-Bestzeit erzielt hat. Der jahrelang durchgeführte Oberhessen Volkslauf lockte als einer der ersten Volksläufe in Hessen zahlreiche Läufer an. Zweimal hatte man einen Marathon durchgeführt, was eine besondere Belastung und Herausforderung bedeutete.

Für die in Jahrzehnten mit Engagement ausgeübten Tätigkeiten im Lauftreff, beim Volkslauf, im Vereinsvorstand, bei Sportabzeichenabnahmen, der Mitwirkung im LA-Kreisvorstand und selbst als Konditionstrainer bei Ballspielmannschaften erhielten Jürgen Bier und Rainer Rachowski den Ehrenbrief des Landes Hessen. Jeweils rund 30 Jahre waren beide in verschiedenen Positionen und vielen Bereichen der Vereins- und Verbandsarbeit eingebunden.

Dankes- und Gratulationsworte überbrachten der Bürgermeister, der Vereinsvorsitzende und Rudolf Ehmig. Er würdigte diese Auszeichnung der jahrzehntelangen ehrenamtlichen Tätigkeit, die keineswegs selbstverständlich ist und überreichte Blumensträuße. Jürgen Bier dankte mit den Worten, dass die Auszeichnung eigentlich alle verdient hätten, besonders „der Motor“ des Lauftreffs, Norbert Zecher. Doch er ist bereits im Besitz des Landes Ehrenbriefes.

Rudolf Ehmig

 


07.12.2016