Sponsoren HLV Logo

DLV-Vereinsrangliste: SSC Hanau-Rodenbach rückt vor, LG Eintracht Frankfurt stürzt ab


Sascha Arndt vom SSC Hanau-Rodenbach, hessischer Nachwuchstrainer des Jahres (Foto: IRIS)

Fünf hessische Klubs, und damit einer mehr als im Vorjahr, sind in der DLV-Vereinsrangliste 2016 unter den Top 50 platziert. Auf Rang 19 mit 111 Punkten die LG Eintracht Frankfurt, Platz 30 (72 Punkte) nimmt der SSC Hanau-Rodenbach ein. Weiterhin notiert sind der ASC Darmstadt (42./55 Punkte), Grün-Weiß Kassel (47./49 Punkte) sowie der Wiesbadener LV (49./47 Punkte). Berücksichtigt wurden Platzierungen in den DLV-Jahresbestenlisten U16, U18, U20, U23 sowie den Aktiven. Gezählt wurden zudem Staffeln aus Startgemeinschaften (StG), Team-DM-Mannschaften jedoch nicht. An der Spitze hat sich nichts verändert, die Liste wird nach wie vor angeführt von Bayer Leverkusen (320 Punkte), dahinter folgt nun die LG Stadtwerke München (226 Punkte) und der TV Wattenscheid (196). Aus hessischer Sicht bleiben die Befunde: Der Absturz der LG Eintracht Frankfurt setzt sich unvermindert fort. Innerhalb von drei Jahren - 2014 bis 2016 - fiel der Traditionsklub von Rang drei (2014) und Platz zehn (2015) auf Position 19. Der SSC Hanau-Rodenbach hingegen machte neun Plätze gut, der ASC Darmstadt verlor zehn Ränge, der Wiesbadener LV blieb konstant, die Grün-Weißen aus Kassel sind neu in der Liste. (tin.)

 


10.12.2016