Sponsoren HLV Logo

2.000 Starter beim Frankfurter Silvesterlauf


Tinka Uphoff, Silvesterlauf-Gewinnerin des Vorjahres (Foto: Facebook)

Am 31. Dezember (12 Uhr) beginnt vor der Wintersporthalle der Rhein-Main-Kehraus für das Laufjahr 2016. Dann machen sich etwa 2.000 Läufer bereit, um 10 Kilometer durch den Frankfurter Stadtwald zu laufen. Auch der 38. Spiridon Silvesterlauf ist eine Veranstaltung für Alle und Jeden. Vorneweg laufen die Schnellsten um einen Platz auf dem Siegerpodest oder um die Platzierungen in der regionalen Laufserie Rosbacher Main-Lauf-Cup. Und noch selten kam es bei den Männern und bei den Frauen auf den letzten Lauf an, um den Gesamtsieger zu ermitteln. Beste Chancen hat der äthiopische Flüchtling Tilahun Babsa von Spiridon Frankfurt, der Silvesterlauf-Sieger des Vorjahres. Aaron Bienenfeld (LG Offenbach) liegt nur einen Punkt dahinter. Bei den Frauen sind drei Frauen in der Cupwertung punktgleich an der Spitze: Irina Haub (DJK Flörsheim), Svitlana Smitiukh (Turnerbund Wiesbaden) und Laura Spranz (Spiridon Frankfurt). Auch für die Kinder und Jugendlichen (Start 11 Uhr/2 und 4 Kilometer) geht es um Punkte im Rosbacher Main-Lauf-Cup. Pacemaker gibt es für die Zielzeiten 39, 49 und 59 Minuten. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem Startschuss für ein Startgeld von 15 Euro möglich. Weitere Details unter: www.spiridon-silvesterlauf.de

 


29.12.2016