Sponsoren HLV Logo

Hessische Werfer überzeugen beim Testwettkampf


Konstantin Steinfurth gewann das U23-Hammerwerfen (Foto: Jens Priedemuth)

Zur Standortbestimmung für die in Kürze anstehenden deutschen Winterwurf-Meisterschaften wartete auf die HLV-Kaderathleten (Hammer, Diskus, Speer) am Sonntag ein Testwettkampf. Trotz empfindlich kühler Temperaturen, ein großer Teil der Werfer ging eher dick bekleidet in den Ring, und zum Teil noch etwas schweren Muskeln vom Trainingslager in Kienbaum, gab es eine ganze Reihe von ansprechenden Leistungen. Maximilian Becker (LG Eintracht Frankfurt) markierte mit dem Hammer bei den Männern starke 65,20 Meter und warf damit weiter als seine Saisonbestmarke aus der letzten Saison (62,90).
Einen gelungenen Einstand in die Juniorenklasse lieferte Konstantin Steinfurth (LG Eppstein-Kelkheim) mit 58,27 Meter ab. Sebastian Arnold (TuS Weilmünster) hakte mit 52,91 Metern gleich im ersten Wettkampf die DM-Norm bei den U20ern ab und auch seine Teamkollegin Laura Siegel (U18) ist nach 51,49 Metern bei der Winterwurf-DM in Sindelfingen mit von der Partie. Gleiches trifft auf Leo Sommerlade (ESV Jahn Treysa/U18) nach seinem Wurf auf 54,72 Meter zu. Aus der Speerwerfer-Gruppe bewertete Kadertrainer Francis Gross die Leistungen von Jana Lowka (LG Eintracht Frankfurt/46,53 m/U 18) und Lilly Urban (TV Bermbach/43,46/W15) „schon mal als ganz ansprechend“.
Im Diskusring zeigten Jonathan Pflüger (LAV Kassel) mit 39,18 Meter (U20) sowie Isabel Cramer (TSV Hessen Frankenberg) mit 35,47 Meter (U18) solide Weiten.

Jens Priedemuth

 


17.01.2017