Sponsoren HLV Logo

Besuch aus dem Reich der Mitte: Ex-Bundestrainer Michael Deyhle zu Gast in Frankfurt


Erste Treppensprints in Frankfurt für Qi Dakai und Wang Zheng (Foto: Jens Priedemuth

Michael Deyhle, ehemaliger Hammerwurf-Bundestrainer und Coach bei Eintracht Frankfurt, ist seit vergangenem Freitag mit zwei chinesischen Athleten zu Gast in Frankfurt. Deyhle, mittlerweile 65 Jahre alt, hat im Reich der Mitte einen neuen Aufgabenbereich gefunden - insgesamt umfasst die chinesische Delegation sechs Personen: Wang Zheng, 29 Jahre alt und seit 2014 Asienrekordhalterin im Hammerwerfen mit 77,68 Metern, Qi Dakai ist genauso alt, er hat eine persönliche Bestleistung von 74,19 Meter (2013), im Jahr 2006 war er Sechster der Junioren-Weltmeisterschaften in Peking mit 75,97 Metern (6-Kilogramm-Hammer). Das Team wird ergänzt von Teamarzt Wang Ruopeng, Teamchef Jiang Zhengfang, Yang Lifeng (chinesischer Leichtathletik-Verband) sowie Dolmetscherin Han Shasha. Quartier bezogen hat die Gruppe zunächst im Lindner Hotel in der Otto-Fleck-Schneise, trainiert - gegen Entgelt - wird auch im Wurfhaus des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV) in der Frankfurter Hahnstraße.


Empfang in Frankfurt mit Wang Ruopeng, Qi Dakai, Jiang Zhengfang, Wang Zheng, Michael Deyhle, Han Shasha, Yang Lifeng und Carsten Ebert (Foto: Jens Priedemuth)

„Der Trainingsbetrieb unserer Athletinnen und Athleten wird dadurch natürlich nicht beeinflusst“, sagt Carsten Ebert von der HLV-Geschäftsstelle. Ebert, Referent Leistungssport Marketing, hat die Gäste aus China ebenso begrüßt wie Pit Falter, lange Jahre Chef des Hammerwurf-Meetings im südhessischen Fränkisch-Crumbach im Odenwald. Deyhle und Falter kennen sich … seit beinahe ewigen Zeiten. Geplant ist der derzeitige Aufenthalt bis Ende Mai, im Juli wird die Trainingsgruppe Deyhle wiederkommen und sich in Deutschland auf die WM in London vorbereiten. Geplant sind Wettkampfstarts bei den Werfertagen in Halle an der Saale (19. bis 21. Mai), in Fränkisch-Crumbach (3. bis 5. Juni), in Hengelo (Niederlande//11. Juni), Ostrava (Tschechien/28. Juni), Braunschweig (1./2. Juli), Székesfehérvár (Ungarn/4. Juli) und Madrid (Spanien/14. Juli).

Uwe Martin

 


07.05.2017