Sponsoren HLV Logo

M14-Hammerwerfer Kai Hurych wirft 63,10 Meter


Kai Hurych (Foto: privat)

Kai Hurych vom KSV Fürth im Odenwald hat bei den südhessischen Meisterschaften im Rasenkraftsport auf seiner Heimatanlage im M14-Hammerwerfen überragende 63,10 Meter erzielt. Damit setzte sich das Wurftalent mit deutlichem Abstand an die Spitze der ewigen hessischen Bestenliste in seiner Altersklasse. Im vergangenen Jahr, seinerzeit noch als M13-Athlet, hatte Hurych den ein 1.000 Gramm schwereren 4-Kilo-M14-Hammer bereits auf 50,64 Meter segeln lassen. Die deutsche M14-Bestleistung wird gehalten von Sören Hilbig mit 68,86 Meter. Hilbig ist der Sohn der Olympiadritten von 2000, Kirsten Münchow, und des hessischen Hammerwurfrekordhalters Holger Klose.

Führend in der hessischen M14-Bestenliste war bislang Christian Schmitt vom TV Neu-Isenburg mit 55,42 Meter, geworfen im Jahr 2000. Fünf Jahre später, am 9. Juli, fiel Schmitt bei den hessischen Jugendmeisterschaften mit einem Dopingvergehen auf - bei ihm wurden Metaboliten der verbotenen Substanz Clenbuterol nachgewiesen. Die Folge waren eine Suspendierung und zwei Jahre Wettkampfsperre. (tin.)

 


14.05.2017