Sponsoren HLV Logo

Sommer und Sonne in HLV-Nachwuchs-Camps


Hürdentraining im Nachwuchs-Camp (Fotos: Benjamin Heller)


Nach dem verregneten Start genießen die Teilnehmer des Camp 2 nun die Sommerferien bei Leichtathletik und Sonnenschein. Die Teilnehmer vom Camp 1 schrieben bereits ihre Tagesberichte mit ihren Erlebnissen, nun folgen einige weitere Camp-Tage der älteren Teilnehmer:

Tag 2 Camp2 – 28.07 von Estelle, Anastasia und Anna:
Am Freitag hatten wir einen langen Trainingstag. Er begann mit dem Frühstück um 8.00 Uhr. Danach folgte die erste Trainingseinheit, die dem Sprint gewidmet war. Zum Aufwärmen haben wir ein Spiel gespielt, sich etwas gedehnt und einige Koordinationsübungen gemacht. Dann wurden so genannte Ins and outs gemacht, dabei sprintet man das erste Stück und im zweiten Stück bekam man eine Aufgabe, wobei man auf eine bestimmte Technik achten sollte. Zuletzt teilte sich die Gruppe, die erste lief eine Sprintpyramide und in der zweiten wurden 200m gelaufen. Dann folgte das Mittagessen. Nach dem Essen hatte man Freizeit, die die Jugendlichen nutzten um zu spielen und sich auszuruhen. Nach der kurzen Pause ging es wieder zum Stadion. Wir dehnten uns ausgiebig und machten und so warm, dass wir 100m für das Deutsche Sportabzeichen laufen konnten. Jeder lief eine gute Zeit. Nach dem Sprint folgte der Weitsprung, der ebenfalls für das Sportabzeichen notwendig war. Nachdem jeder gesprungen war, fingen wir an für Dreisprung zu üben, indem wir unterschiedliche koordinative Übungen machten, um so dem Dreisprung näher zu kommen. Am Ende folgte ein kleiner Wettkampf, bei dem zwei Teams gegeneinander antraten. Nach dem Abendessen kam die letzte Einheit, die zum Kraftaufbau im Bereich Bauch diente. Zum Warmmachen tanzten wir Zumba. Dann kamen drei Mal sechs aneinandergereihte Übungen und dann eine kurze Pause. Danach war jeder am Ende seiner Kräfte und hatte seine ganze Energie aufgebraucht, sodass wir früher schlafen gingen als den Tag zuvor.


Auch Beachvolleyball stand auf dem Programm


Tag 3 Camp2 – 29.07 von Arne und Jonas:
Heute sind wir um 7:30 Uhr aufgestanden und haben um 8:00 Uhr angefangen zu frühstücken. Es gab wie jeden Tag Brötchen, Müsli, Obst und Getränke. Um 9:30 haben wir uns dann wieder getroffen, um gemeinsam zum Stadion zu joggen, wo wir uns dann erst gedehnt haben. Dann haben wir Koordination gemacht und haben mit dem Hürdentraining angefangen. Als erstes haben wir langsame Übungen über die Hürden gemacht und dann immer weiter das Tempo gesteigert, bis wir schließlich im 5er, 4er und 3er Rythmus über die Hürden gelaufen sind. Dann war das Training vorbei und wir sind wieder hoch zu unserer Unterkunft gegangen, wo es um 12:30 Uhr Mittagessen gab, nämlich Lasagne, Reis, Hänchengeschnetzeltes und Gemüselasagne. Nach der Mittagspause haben wir uns um 14:15 Uhr zum Geocaching getroffen. Anschließend haben wir uns im Gymnastikraum gedehnt und Entspannungsübungen gemacht. Es gab dann um 18:00 Uhr Brötchen, Wurst


Würfeln und Co beim Casinoabend


und Kartoffeltaschen zum Abendessen. Nach dem Essen hatten wir dann kurz Pause und um 19:30 Uhr sind wir in die Sporthalle gegangen und haben Hockey und Volleyball gespielt. Danach war es schon 21:45 Uhr und es sind alle auf ihre Zimmer gegangen um zu duschen und schlafen zu gehen.

Tag 4 Camp2 – 30.07 von Julia, Alicia und Frederike:
Den vorletzten Tag des HLV-Camps haben wir mit einem ausgewogenen Frühstück gestartet. Trotz Muskelkater haben wir die morgendliche Trainingseinheit, wie u.a. 800m für das Sportabzeichen, gemeistert. Nachdem wir zu unserer Unterkunft zurückgekehrt sind, haben wir uns am Mittagsbuffet gestärkt. Voller Tatendrang sind wir zum Schwimmbad gelaufen wo wir unsere letzte Disziplin für das Sportabzeichen gemacht haben. Zum krönenden Abschluss haben wir alle zusammen gegrillt und den Tag mit einem Casinoabend beendet. Danach haben wir "Räuber und Gendarm" im Freien gespielt, was sehr viel Spaß gemacht hat, aber auch sehr Kräfte zehrend war.


Sommer - Sonne - Leichtathletik


Tag 5 Camp2 – 31.07 von Sarah, Melissa und Maren:
Nach dem Frühstück mussten wir leider unsere Koffer packen und die Zimmer räumen. Nun begann das vorletzte Training, wo Teamgeist gefragt war. Wir haben zum Aufwärmen erstmal Frisbee gespielt. Danach ging es weiter mit den Teamspielen: Bierdeckel werfen, Tic-Tac-Toe, Reifenwerfen und Biathlon. Schließlich war das Vormittagstraining vorbei und wir sind angestrengt zum Mittagessen gegangen. Nach einer Portion Spaghetti Bolognese und Salat sind wir in den Seminarraum gegangen um Werwolf zu spielen und unsere Mittagspause zu genießen. Um 14.30 Uhr ging es dann mit der letzten Trainingseinheit weiter. Nach dem Aufwärmspiel "Völkerball" haben wir mit dem Zirkeltraining angefangen. Elf Stationen, drei Runden lang hat sich jeder nochmal richtig angestrengt. Nach einer Abschlussrunde mit unseren Betreuern Sara, Florian und Benjamin mussten wir uns leider verabschieden und die Heimreise antreten.

Nachwuchs-Camps 2018:
Spätestens im kommenden Jahr können sich alle Camp-Teilnehmer, und weitere Interessierte wiedersehen – die Camps sind für den Anfang der hessischen Sommerferien geplant. Camp1 für die 11-13 Jährigen vom 24.06 bis 28.06 und Camp2 für die 14-16 Jährigen vom 28.06 bis 02.07.2018.
Die Ausschreibung wird im Januar 2018 auf hlv.de veröffentlicht.


(B.Heller)

 


31.07.2017