Sponsoren HLV Logo

Bericht: Ausbildung zum/zur „Trainerassistent/in Kinderleichtathletik“ im Rahmen der C-Trainer Breitensport-Ausbildung 2006

Grundlegend, Motivierend und Attraktiv


In den Räumlichkeiten des Landessportbundes Hessen (Frankfurt am Main) fand im Rahmen der C-Trainer-Breitensport-Ausbildung, das Modul „Kinderleichtathletik“ statt. Diese Veranstaltung war gleichzeitig auch als Ausbildungsveranstaltung zur Trainerassistenten-Lizenz ausgeschrieben. 25 interessierte Teilnehmer hatten die Möglichkeit, sich an zwei Tagen intensiv mit alters- und entwicklungsgemäßen, leichtathletischen Bewegungsangeboten für Kinder zu beschäftigen. Die Referenten Dominic Ullrich (DLV-Projektgruppe „Kinder in der Leichtathletik“) und Yvonne Ripper machten die Unterschiede einer Leichtathletik für Kinder zur Leichtathletik der Erwachsenen in ihren Vorträgen, sowie im Praxisangebot besonders deutlich.

Bewegungsverhalten heutiger Kinder

Die Leichtathletik leidet wie viele andere Sportarten, durch gesellschaftliche Veränderungen, am Problem des fehlenden Nachwuchses und Leistungsfähigkeit eines Großteils der Aktiven und Jugendlichen. Die Zeiten an denen Kinder noch über Zäune sprangen, auf Bäume kletterten, durch Wiesen und Wälder rannten sind leider vorbei. Heutige Kinder müssen den Schulalltag bis in den Nachmittag bewältigen, spielen mit Computer/Spielekonsolen und werden zu fast allen, nicht wenigen Terminen, von ihren Eltern gefahren. Heutige Kinder leiden, im Vergleich zu früher, deutlich an Bewegungsmangel. Die Folgen sind eingeschränkte koordinative und konditionelle Fähigkeiten mit der einhergehenden verminderten Belastungsfähigkeit. Im Vergleich zu früher müssen also heutige Vereine diesen Bewegungsmangel der Kinder mit ihrer Freizeitgestaltung ausgleichen. Die Vereine müssen sich also umorientieren in ihrem Sport- und Bewegungsangebot für Kinder.


Leichtathletik als moderne Kindersportart

Eine moderne Kindersportart, die als Freizeitsportart für Kinder attraktiv sein möchte, sollte Grundlagen im Bereich der Koordination und Kondition aufbauen, sich an der Lebens- und Entwicklungssituation der Kinder orientieren und motivierend sein.
Die Teilnehmer der Veranstaltung konnten in vielfachen, attraktiven und bewegungsintensiven Spielen und Übungen aus den Bewegungsbereichen Laufen, Springen, Werfen und Turnen kennen lernen und selbst ausprobieren, wie ein grundlegendes und motivierendes Leichtathletikangebot für Kinder aussehen kann.


Kinder ernst nehmen

„An diesem Wochenende wurde deutlich, dass wenn man Kinder achtet und beachtet, man Kinder ernst nimmt, diese gerne zum Vereinstraining kommen werden und nicht frühzeitig wieder aussteigen.“ So ein Teilnehmer.
„Für mich das wichtigste Ausbildungsmodul in meiner Ausbildung zum C-Trainer!“ so ein anderer Teilnehmer in der abschließenden Auswertungsrunde. „Ich kann es allen die mit Kindern arbeiten nur weiterempfehlen!“

Dominic Ullrich
HLV-Ausbildungsteam

 


04.05.2006