Sponsoren HLV Logo

Großer Erfolg von "Leichtathletik in Aktion" in Selters


24 Schulklassen mit insgesamt 474 Kindern. Das ist das tolle Fazit der dritten Station der diesjährigen Tour des erfolgreichen Kinderleichtathletik-Projektes „Leichtathletik in Aktion“ in Selters und zugleich die vermutliche Rekordbeteiligung in diesem Jahr bei den insgesamt sechs Stationen. Auch während der mittlerweile neun Jahre in denen „LA in Aktion“ durchgeführt wird, konnte diese Zahl an Teilnehmern noch nicht erreicht werden.

Der Organisator vor Ort Martin Rumpf konnte neben der Unterstützung durch den HLV und seinem eigenen Verein, der LSG Goldener Grund, auch auf die örtliche Mittelpunktschule und den Leichtathletikkreis Limburg-Weilburg zählen. Etwa 100 Helfer waren im Einsatz. Dafür wurde dem Veranstalter eine Menge Lob gezollt.


Der zuständige Projektleiter des Deutschen Leichtathletik-Verbandes David Deister nannte die Veranstaltung ein „Ereignis“ und auch die Breitensportreferentin des Hessischen Leichtathletik-Verbandes Christina König sprach von einer „gelungenen, runden Veranstaltung“.

Natürlich war auch der Spitzensport in Selters vor Ort. Die beiden Top-Athletinnen Sabine Rumpf von der heimischen LSG Goldener Grund und Ariane Friedrich von der LG Eintracht Frankfurt schulten disziplingerecht koordinative Fähigkeiten oder riefen zur Weitenjagd nach dem Motto „eins, zwei, drei... dann fliegt das Ding“. Sabine Rumpf ließ es sich nicht nehmen, den Kindern ein Eis zu spendieren, die weiter warfen als sie. Gleich zwölfmal musste sie dieses Versprechen einlösen. Um den Wurfnachwuchs brauchen wir uns also in nächster Zeit noch keine Sorgen zu machen.

„Das hat Spaß gemacht“ war die eindeutige Meinung aller Kinder und Lehrer, die auch den Stationshelfern einen großen Lob aussprachen für deren Erklärungsfreudigkeit und deren Geduld.

Hervorragend und lebendig moderiert wurde die Veranstaltung vom Hochsprung-Disziplintrainer des HLV Günther Eisinger.
Neben ihm war auch die komplette hauptamtliche Trainerriege des HLV in Selters vor Ort. Die Landestrainer Jörg Peter, Jörg Graf, Wolfgang Heinig und Bernd Thomas leiteten verschiedene Stationen ihrer Spezialdisziplinen und waren von der Veranstaltung ebenfalls sehr angetan.


Ebenso waren auch alle ehrenamtlichen Mitglieder der Schulsport AG des HLV anwesend um sich Anregungen für Ihre Arbeit zu holen.

Außer dem Hauptsponsor Nike war die DAK mit einem Quiz- und Infostand zugegen. Hier bekamen die Kinder zum Schluss des Events auch noch ein kleines Präsent überreicht.
Der Bad Vilbeler Hassia-Mineralbrunnen sorgte mit gleich zwei Ständen seiner Marke Rosbacher während des Durchlaufs der Stationen dafür, dass die Kinder genug und vor allem sportgerecht zu Trinken bekamen.

Zum Glück hielt sich der Regen bis zum Schluss der Veranstaltung zurück, so dass es nur ein wenig windig und kühl in Selters zuging. Da Selters mit seinen 3.200 Einwohnern mit Abstand die kleinste Station der „LA in Aktion“-Tour war, hat sich gezeigt, dass Leichtathletik auch auf dem Land noch eine echte Chance hat.

 


01.06.2006