Sponsoren HLV Logo

Jogger und Walker treffen sich zum Müllermilch night run

In den letzten beiden Jahren litt die Veranstaltung unter regnerischem Wetter, für den kommenden Samstagabend sehen die Prognosen der Wetterfrösche besser aus: Zum Müllermilch night run im Darmstädter Herrngarten können die Veranstalter vom Deutschen Leichtathletik-Verband auf gutes Wetter und damit auch eine hohe Teilnehmerzahl hoffen. Dann treffen sich wieder mehrere Hundert Dauerläufer und Walker im künstlerisch illuminierten Park um dort joggend oder walkend die Umstellung auf die Sommerzeit zu begehen.

„Die Teilnahme ist kostenfrei und nicht altersgebunden. Es gibt eine tolle Abendatmosphäre. Da rechnen wir damit, dass sogar mehr als Tausend Freizeitsportler kommen“, sagt Hajnalka Hoffmann, zuständige Referatsleiterin des in Darmstadt ansässigen Sportverbandes. Die ersten 500, die am Samstagabend in den Herrngarten kommen, erhalten als kleines Dankeschön für ihr Mitmachen ein Leuchtband. Mit tatkräftiger Unterstützung des Hessischen Leichtathletik-Verbandes und vieler Vereine und Lauf-TREFFs der Region wurde für den night run 2007 wieder ein interessantes und informatives Programm zusammengestellt. Um 19 Uhr beginnt am 24. März das Rahmenprogramm, ab 20 Uhr können die Teilnehmer einzeln oder in Gruppen auf den Rundkurs durch den Herrngarten gehen. Dabei ist „gehen“ sowohl wörtlich als auch übertragen gemeint: Bei dieser Veranstaltung ohne Wettkampfcharakter kann man selbst entscheiden, ob und wie lange man joggen, walken oder sich mit Stöcken per Nordic walking bewegen will.



Auch frühere Spitzensportler wollen etwas für ihre Gesundheit tun und mitlaufen

Ihr Kommen angekündigt haben auch ehemalige Topathleten des Leichtathletik-Verbandes, die sich gemeinsam mit den Freizeitsportlern an diesem Frühlingsabend fit halten wollen. Harald Schmid aus Gelnhausen, mehrfacher Europameister im Hürdenlauf und der bekannteste hessische Leichtathlet, hat bereits angekündigt: „Man sollte nur so schnell laufen, dass man sich dabei unterhalten kann.“ Diejenigen, die mit dem zweifachen „Sportler des Jahres“ in einer Gruppe laufen, können sich also auf interessante Gespräche freuen. Ebenfalls joggend dabei sind zwei frühere Weltklasse-Athleten, die in ihrer Karriere weniger mit längeren Laufstrecken zu tun hatten: Zehnkämpfer Guido Kratschmer und Hochspringer Ralf Sonn haben immer noch die Kondition um einige Runden im Herrngarten mitzulaufen. In einer schnelleren Gruppe dürfte dagegen Darmstadts Lokalmatador Lutz Philipp mitmachen. Der vielfache Marathonmeister wird im dieses Jahr 65, läuft aber immer noch manchem jüngeren davon.

Das Programm des Müllermilch night run umfasst aber nicht nur aktiven Gesundheitssport sondern auch Unterhaltung und Information. Dazu sind auch diejenigen eingeladen, die sich noch nicht auf den Rundkurs trauen, aber die tolle Stimmung miterleben möchten. Auf der Herrngarten-Bühne spielt die band Shaqua Spirit Cover-Musik, rund um den Pavillon haben die Partner-Organisationen wie Nike, die DAK, Exel und Müllermilch Infostände aufgebaut und erläutern ihr Angebot für Gesundheitsbewusste. In Schnupperkursen (ab 19 Uhr) können vorangemeldete Anfänger sich mit Leihstöcken in die Technik des Nordic Walking einweisen lassen.



Lauftreffs der Region helfen mit

Verschiedene Lauf- und Walking-TREFFs der Region beteiligen sich sowohl mit Teilnehmergruppen als auch bei der Organisation der Veranstaltung, indem sie Helfer stellen und u.a. die Betreuung der Schnupperkurse und spezieller Anfängergruppen mit Gehpausen übernehmen. Mit dabei sind aus Darmstadt der Lauftreff, der ASC, der Nordic-Walking-Treff und der SKV Rot-Weiß. Aus der näheren Umgebung helfen der TV Dieburg, der Lauftreff Weiterstadt, TGM SV Jügesheim und TG Rödermark mit. Eine weitere Anreise nehmen die Sportler der TG Camberg und von SK-Fitness Hanau/Offenbach in Kauf um bei diesem besonderen Sporterlebnis dabei zu sein.

Pressemitteilung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) vom 21. März

 


21.03.2007